Donnerstag, 20. April 2017

Beginn des Bosnienkrieges vor 25 Jahren

Es braucht schon einen besonderen Jahrestag, damit über Bosnien-Herzegowina berichtet wird: Vor 25 Jahren hat der Krieg in Bosnien begonnen. Aus diesem Anlass sind einige ausführlichere Artikel erschienen, von denen besonders die folgenden beiden zu empfehlen sind:

Mittwoch, 1. März 2017

ARTE-Dokumentation über Bosnien und Kosovo

Noch bis 22. Mai 2017 kann der Dokumentarfilm (52 min) "Bosnien und Kosovo - Europas vergessene Protektorate" in der ARTE-Mediathek angeschaut werden. Es geht hauptsächlich um die desolate wirtschaftliche Lage in den beiden Ländern und um damit zusammenhängende Probleme wie brain drain. Die Beschreibung in der Mediathek beginnt so:
"Nach den Kriegen in Bosnien und im Kosovo hat die EU Milliarden in den beiden Länder investiert, um dort Rechtsstaatlichkeit aufzubauen und Marktwirtschaft zu etablieren. Doch die Bilanz fällt verheerend aus: Korruption und Arbeitslosigkeit prägen den Alltag...".

Donnerstag, 12. Januar 2017

Bildungsreise nach Bosnien vom AdB

Seit vielen Jahren arbeiten wir im Rahmen des europäischen Netzwerks DARE mit dem AdB zusammen (Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.). In diesem Jahr bietet der AdB eine Reise nach Bosnien-Herzegowina an, deren Ausschreibung wir im folgenden veröffentlichen:

Vom Krieg und Frieden in Europa: Bosnien- Herzegowina 2017

Über 20 Jahre nach dem Frieden von Dayton taucht Bosnien-Herzegowina seit einiger Zeit wieder im Kontext kontroverser Berichterstattungen auf. Wo steht das Land als EU-Anrainer aktuell? Wie ist die lokale Sichtweise auf Europa? Welche Spuren haben die verschiedenen friedenspädagogischen Aktivitäten internationaler Akteure hinterlassen? Kann man am Beispiel der konfliktreichen Geschichte Bosniens etwas über Europa heute lernen?

Wir wollen uns im Rahmen des Programms mit unseren Vorstellungen, Sichtweisen und Erfahrungen von Krieg und Frieden beschäftigen; wir wollen uns mit Konfliktlösung und Friedenspädagogik, mit dem europäischem Narrativ vom Friedensprojekt und europäischer Realität in Bosnien-Herzegowina auseinandersetzen. Wir werden dabei intensiv in die aktuelle Situation des Mikrokosmos der bosnischen Krajina eintauchen. Im Rahmen des 9-tägigen Programms führen wir Gespräche mit Akteuren vor Ort, besuchen Projekte und Einrichtungen auf allen Seiten, leben intensiv mit der lokalen Kultur und treffen Menschen und deren Geschichten.

Wir freuen uns auf Ihr / Euer Interesse, Rückmeldungen, Anregungen und Fragen und möchten Sie / Euch zum Mitmachen einladen. Zum aktuellen Programmentwurf geht es hier ...

Weitere Informationen:
  • Unterkunft vor Ort im Begegnungszentrum von Mostar Friedensprojekt Ključ, bei Exkursionen ggf. an anderen Orten
  • Kooperationspartner: Mostar Friedensprojekt Ključ, AdB
  • Zeitraum: 22.-30. April 2017
  • Anreise individuell über Zagreb, von dort Gruppentransfer nach Ključ
  • Teilnehmerbeitrag: 350,- EUR p.P. (min)
Weitere Informationen und Anmeldung bitte bei
Georg Pirker, Referent für Internationale Bildungsarbeit im AdB
pirker@adb.de
Tel. 030 400 401-17